Nachwuchs der FRG gewinnt den „Happy-Hippo-Cup“
Geschrieben von Kim Koltermann   
Montag, 08 Oktober 2018
Die Friedrichstädter Ruderregatta auf dem Westersielzug war sportlich und organisatorisch ein krönender Saisonabschluss für die ausrichtende Friedrichstädter Rudergesellschaft. 
Zu der Sprint-Regatta auf der 250 Meter langen Strecke am Bootshaus der FRG gehörten auch Rennen um die Landesmeisterschaften der Junioren und Erwachsenen. Eine große Herausforderung stellte in diesem Jahr der Nebel dar. Das erste Rennen konnte nicht wie geplant um 9:00, sondern erst um 10:00 stattfinden. Aber mit einem großen, eingespielten Helferteam wurde dieses Problem gemeistert, indem die Startabstände verkürzt wurden. Binnen acht Stunden wurde alle drei Minuten ein Rennen gestartet, so dass man wieder voll im Zeitplan war und die Rennen zur vollen Zufriedenheit der Gäste aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Dänemark durchführen konnte. 
Auch sportlich waren die Gastgeber erfolgreich. In Rennen um die Landesmeisterschaften belegten die Senioren Mirco Theede, Mats Blümke, Nils Gröters und Raphael Gertz sowie die Junioren Paul Pauli und Damian Stratmann zweite und dritte Plätze.
Die Kinder der Friedrichstädter RG waren besonders erfolgreich. Leo Höhne, Jannis Groth, Maximilian Ingwersen, Rickert Clausen, Piet Pauli, Rasmus Brunckhorst, Linus Groth, Leon Breuer, Luc Höhne und Magnus Clausen legten (teilweise auch mehrfach) am Siegersteg an, während auch die erst in diesem Jahr eingestiegenen Jonas Schulz, Kjell Vagt und Kay-Svea Gredel gute zweite Plätze errudern konnten. Die vielen Siege trugen dazu dabei, dass die Friedrichstädter RG, die Gesamtwertung aller Kinderrennen, den begehrten Happy-Hippo-Pokal, vor dem Ruderklub Flensburg und der Rudervereinigung Kappeln gewinnen konnten.
Kim Koltermann, der Vorsitzende der FRG, war sehr zufrieden mit der Organisation und dem Verlauf der Regatta: „Dank unseres großen Helferteams und des traumhaften Wetters haben wir auch in diesem Jahr eine tolle Regatta auf die Beine gestellt.“ Der besondere Dank der Rudergesellschaft gilt den Mitarbeitern des Bauhofes Friedrichstadt, und dem Team der DLRG.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 08 Oktober 2018 )
 
weiter >